Suche
Close this search box.

Aufbewahrung und Haltbarkeit der Öle

Ätherische Öle reagieren auf Licht sehr empfindlich, weshalb man sie bevorzugt in dunklen Fläschchen an einem dunklen Ort aufbewahren sollte. Auch Temperaturschwankungen werden von den Ölen nicht gut toleriert. Der Kontakt zu Sauerstoff sollte so gering wie möglich gehalten werden (nicht die Flaschen offen herumstehen lassen oder zu viel schütteln).

Kurz zusammengefasst:

Luftdicht, abgedunkelt, an einem kühlem Ort aufbewahren.

„Verlust von Haltbarkeit“ bemerkt man, wenn der Geruch oder die Farbe sich verändert oder die Flüssigkeit z.B. trüb wird. Dahinter steckt, dass bestimmte chemische Verbindungen mit Sauerstoff reagieren, das nennt man oxidieren.
Das Öl verliert dann seine aromatische Qualitäten und die therapeutische Wirkung, bzw. kann sogar zu unerwünschten Hautreaktionen führen.
Öle wie Zitronenöl sind nur 1-2 Jahre haltbar, viskösere Öle wie Vetiver hingegen mehrere Jahre.

Tipp: Am Besten beim Öffnen der Flasche das Datum am Flaschenboden vermerken.

Schreibe einen Kommentar

Inhalt

Gloria Haid
Gloria Haid
Hi! Ich heiße Gloria, bin bekennender Christ, Ehefrau, Mutter, Ärztin (derzeit leidenschaftliche, eierlegende Wollmilchsau aka Hausfrau), DIY-lerin und noch vieles mehr.